ASV verliert Endspiel

20.08.2017

Im Endspiel des Vorrunden-Turniers um den DHB-Pokal hat der ASV Hamm-Westfalen mit 24:37 gegen den SC DHfK Leipzig verloren.

Noch am Samstag hatte die Mannschaft von Kay Rothenpieler in einem Handball-Krimi mit 33:32 den Drittligisten HSV Hamburg besiegen können. Der Endgegner war am Ende aber doch zu stark für den ASV.

Kommenden Samstag beginnt die neue Saison in der 2. Handball Bundesliga für die Hammer Handballer. Ab 20 Uhr spielt der ASV dann bei der HSG Konstanz.

Bericht vom ASV: ASV kassiert deutliche Niederlage gegen Leipzig

Mit einer deutlichen 24:37-Niederlage gegen Erstligist und Favorit SC DHfK Leipzig hat sich der ASV Hamm-Westfalen am Sonntag in Hagen aus dem DHB-Pokalwettbewerb der Saison 2017/18 verabschiedet. Nach dem hart erkämpften Erstrundensieg gegen den HSV Hamburg fehlte den Westfalen am Ende die Kraft, um die hochfavorisierten Leipziger mehr zu fordern. Etwa rund 20 Minuten blieb der ASV, der tags zuvor gegen den hochambitionierten Drittligisten Handball Sport Verein Hamburg erst nach Verlängerung gewann, noch auf Tuchfühlung mit dem Halbfinalisten des Vorjahres, der dort knapp mit 32:35 gegen den THW Kiel unterlag. Doch das 10:13 durch Vyron Papadopoulos in der 21. Minute sollte der letzte Drei-Tore-Rückstand an diesem Nachmittag vor mageren 275 Zuschauern in der Hagener Enervie Arena sein – danach wurde es mit zunehmender Spielzeit immer deutlicher. So führte der Erstligist bereits zur Pause mit 13:20.

„Wir wollten schon mehr dagegen halten“, meinte ASV-Trainer Kay Rothenpieler gegenüber der Presse direkt nach der Partie. „Aber die Leipziger waren unterm Strich eine Klasse besser.“

Nach dem schweren Spiel gegen Hamburg am Samstag habe man körperlich und geistig nicht dagegenhalten können, so der Coach. „Wir haben es nicht geschafft das umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten, nämlich aggressiv zu decken und über Emotionen zu kommen. Von Beginn an haben wir uns sehr schwer getan und Leipzig hat es routiniert runtergespielt. Wenn der SC DHfK weiter hart arbeitet, so wie man es von Leipzig gewohnt ist, dann sollte in der Saison wieder ein einstelliger Tabellenplatz drin sein“, meinte ASV-Torhüter Felix Storbeck über seinen ehemaligen Verein, der jetzt im Achtelfinale des DHB-Pokals steht.

Für den ASV geht es nun darum, in der anstehenden Trainingswoche für den Feinschliff für den am Samstag anstehenden Meisterschaftsauftakt in Konstanz zu sorgen. Das erste Heimspiel folgt dann am Freitag, 1. September, gegen den EHV Aue.

Statistik zum Spiel:

ASV Hamm-Westfalen – SC DHfK Leipzig 24:37 (13:20) ASV Hamm-Westfalen: Storbeck, Lorger – Blohme (1), Huesmann (2), Brosch (2), Fuchs (1), Fridgeirsson (4), Schwabe, Krieg (2), Gudat (2), Voss-Fels, Papadopoulos (6/4), Zintel, Possehl (2), Neuhold (2)

SC DHfK Leipzig: Vortmann, Putera – Jurdzs (3), Krzikalla (1), Janke (1), Pieczkowski (5), Kunkel (7), Weber (11/3), Rivesjö (1), Strosack (2), Meschke (2), Milosevic (3), Binder, Roscheck (1)

Schiedsrichter: Sebastian Grobe und Adrian Kinzel

Zuschauer: 275

 

Zurück

On Air

Lippe Welle Hamm
Am Wochenende

mit Susanne Makarewicz
von 22:00 bis 24:00 Uhr

Jetzt läuft:
Zeit Titel | Interpret
21:57 APPLAUS APPLAUS | SPORTFREUNDE STILLER
21:52 RIDE | TWENTY ONE PILOTS
20:56 WAVES | MR. PROBZ


Nächster Titel:

DYE MY HAIR | ALMA

Westlotto Glückstickets

Bundestagswahl 2017 - Der Blog

Staumeldungen mit Potti

Aktuelle Blitzer mit Potti

Das Wetter in Hamm mit Franken

  • Hamm
    18°C
    9°C


    Heute lassen die Wolken auch die Sonne sehen, und es ist überwiegend trocken. Die Höchsttemperaturen liegen bei 18 Grad.

    In der Nacht ist es locker bewölkt und trocken. Es kühlt sich auf Tiefstwerte bei neun Grad ab. Vereinzelt kann sich Nebel bilden.

    Morgen scheint zeitweise die Sonne, und es hält sich immer noch überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen bis auf 19 Grad.

    Zum Wochenstart geht das ruhige Wetter weiter. Es gibt ein paar Nebel- oder Wolkenfelder, aber es bleibt meistens trocken, und die Sonne bekommt auch Chancen. Außerdem wird es ein bisschen wärmer.