ASV entlässt Rothenpieler

Der ASV Hamm-Westfalen trennt sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Kay Rothenpieler.

© Foto ASV Hamm Westfalen

Die dritte Niederlage im dritten Auswärtsspiel im neuen Jahr. Nur noch Platz 5 in der Tabelle. Die Aufstiegshoffnungen sind gedämpft. Die Antwort kam dann am Samstagabend sehr überraschend. Nur einen Tag nach der deutlichen 27:32 (11:14)-Niederlage beim VfL Lübeck-Schwartau hat sich Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen mit sofortiger Wirkung von Trainer Kay Rothenpieler getrennt.

Es ist zwar schon seit der Hinrunde klar, dass der ASV und Rothenpieler zum Saisonende getrennte Wege gehen. Die vorzeitge Freistellung kam nun aber doch überraschend. Franz Dressel, ASV-Geschäftsführer, bedauert, diesen Schritt gehen zu müssen, da die Verdienste von Kay Rothenpieler in zwei Jahrzehnten beim ASV Hamm-Westfalen eine Würdigung verdient haben.

Trainerposition kommt vorerst aus den eigenen Reihen

Franz Dressel glaubt, dass in der Mannschaft durchaus das Potenzial ist, in der Spitzengruppe mitzuspielen, doch sie kann es derzeit nicht abrufen. Die Entscheidung zur Trainer-Entlassung sei auch unter dem Aspekt getroffen worden, dass die Mannschaft ab sofort zu 100 Prozent in die Verantwortung und Pflicht genommen werden kann, damit die Spieler kein Alibi mehr haben, so Dressel. Die derzeit vakante Trainerposition soll für die laufende Saison zunächst aus den eigenen Reihen besetzt werden. Weitere Einzelheiten will man im Laufe der nächsten Woche bekannt geben.

Die Erfolge von Rothenpieler beim ASV

Kay Rothenpieler hatte die Mannschaft vom ASV Hamm-Westfalen im Jahre 2001 übernommen und aus der Oberliga bis in die 2. Liga geführt. Danach gelang ihm im Jahr 2009 auch der Aufstieg mit dem Team in die 1. Handball-Bundesliga, aus der es nach nur einer Saison wieder abstieg. Mit kleineren Unterbrechungen hat der 49-Jährige anschließend als Manager, Trainer und Sportlicher Leiter für den ASV gearbeitet. Seit 2017 war er wieder als Trainer für die sportlichen Belange des Teams verantwortlich. Nachfolger wird im Sommer Michael Lerscht, derzeit Trainer des Hammer Ligakonkurrenten TuS Ferndorf.

© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo