ASV souverän in Hagen

Der ASV setzt sich in Hagen souverän mit 23:28 durch

Der ASV Hamm Westfalen
© Radio Lippewelle Hamm

Einen sicheren Sieg feierte der ASV Hamm-Westfalen am Freitagabend in der 2. Handball-Bundesliga in der Hagener Krollmann-Arena vor 812 Zuschauern. Im Nachbarschaftsduell setzte sich die Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler beim abstiegsbedrohten VfL Eintracht Hagen ungefährdet mit 23:28 (8:12) durch.

Ein starker Torwart Nils Dresrüsse mit fast 20 Paraden und ein torgefährlicher Rückraum Valentin Schmidt mit am Ende 13 Toren waren aus Sicht der Gastgeber zu wenig, um dem ASV, bei dem erwartungsgemäß nur Jan Brosch geschont wurde, gefährlich werden zu können. Schmerzlich vermisst wurde im rechten Rückraum vor allem der Ex-ASVer Jan Lars Gaubatz, der wegen einer Handverletzung aussetzen musste. So war der VfL, der bis zum Schluss alles versuchte, insgesamt nicht torgefährlich genug und für die ASV-Defensive zu leicht ausrechenbar.

Bereits am Freitag geht es weiter für den ASV, dann steht um 19:15 Uhr das Heimspiel gegen den TV Emsdetten an, der wie der VfL Hagen aktuell auf einem Abstiegsplatz rangiert.

Weitere Meldungen

ivw-logo