Bäder öffnen am 8. Juni

Die Stadtwerke Hamm öffnen ihre zwei Frei- und drei Hallenbäder am 8. Juni. Sie haben für alle fünf Bäder ein praktikables Konzept erarbeitet und dies auch dem Gesundheitsamt vorgelegt. Auch das Maximare öffnet am 8. Juni wieder sein Sportbecken.

© Radio Lippewelle Hamm

Im Wesentlichen geht es dabei um Auflagen, die sowohl Badegäste als auch das Personal in den Bädern zu beachten haben. Der Hygienestandard in den Hammer Bädern wird durch die bestehenden Regelungen noch intensiviert. Unter anderem wird von 13 bis 15 Uhr eine zweistündige Mittagspause eingelegt, um Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durchzuführen. In dieser Zeit müssen die Bäder verlassen werden. Die jeweilige Eintrittskarte/ Chipcoin gilt nur entweder vormittags oder nachmittags. Um die geforderten Abstandsregeln einhalten zu können, wird die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher begrenzt. Jeder Besucher erhält bei Betreten des Bades einen Papierbeleg zur Erfassung der Badegäste, der bei Verlassen des Bades wieder abgegeben werden muss. Im Freibad Süd können sich 850 Personen gleichzeitig aufhalten und im Freibad Selbachpark 950 Personen. Das Tragen von Schutzmasken bis zur Umkleide ist für Badegäste verpflichtend. Auch die Gastronomieangebote im Freibad Süd und im Freibad Selbachpark werden zur Verfügung stehen. Alle Infos gibt es hier!

Regelungen in den Freibädern

Kassenbereich

  • Der erforderliche Abstand der Besucher im Kassenbereich untereinander und auch zum Kassenpersonal ist sicherzustellen.
  • Information der Badegäste zu den Verhaltensregeln per Aushang.
  • Erfassung der Namen, Adressen und Telefonnummern der Badegäste.
  • Abstandsmarkierungen auf dem Boden für Warteschlangen.
  • Nach Möglichkeit bargeldlos und berührungsfrei mit Karte zahlen.


Umkleidebereich

  • Duschen ist erlaubt. Jede zweite Dusche wird außer Betrieb genommen.
  • Jede Wechselumkleide wird geöffnet. Nur jeder vierte Schrank ist nutzbar, alle anderen werden verschlossen.
  • Es gibt Aushänge mit Verhaltensregeln.


Beckenumgänge und Liegewiese

  • Auf den Sitzbänken befinden sich Abstandsmarkierungen, diese sind einzuhalten.
  • Der Aufenthalt im Beckenbereich ist nur für den Zugang und das Verlassen der Becken vorgesehen. Sitzmöglichkeiten sind so weit wie möglich eingeschränkt.
  • Rutschen und Sprungtürme sind geöffnet, Mindestabstände werden separat überwacht.
  • Die Wasserattraktionen werden außer Betrieb genommen (z.B. Wellenbeckenfunktion im FB Selbachpark).



Schul- und Vereinsschwimmen

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten an Wasserflächen und Umkleidemöglichkeiten wird das Schulschwimmen und auch der Trainingsbetrieb der Vereine in den Freibädern nicht stattfinden können.

Schwimmkurse und Fitnesskurse entfallen ebenfalls.

Öffnungszeiten

Das Freibad Süd öffnet ab 08.06.2020 montags bis freitags von 6.00 Uhr bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 8 bis 20 Uhr.

Das Freibad Selbachpark öffnet ab 08.06.2020 täglich von 8 bis 20 Uhr.

Von 13 bis 15 Uhr gilt in allen Bädern eine Mittagspause, in der die Bäder verlassen werden müssen.

Das Maximare öffnet zu den üblichen Zeiten Mo.-Fr. von 6 bis 22 Uhr Sa./So./Feiertage von 9 bis 22 Uhr

Regelungen in den Hallenbädern

Analog zu den Maßnahmen in den Freibädern sind auch die Hallenbäder in Heessen, Herringen und Bockum-Hövel organisiert. Hier sind die Sammelumkleiden geschlossen. Es gibt folgende Vorgaben für die maximale Besucherzahl:

Hallenbad Bockum-Hövel: 52 Personen

Hallenbad Heessen: 72 Personen

Hallenbad Herringen: 52 Personen


Im Maximare gelten folgende Maßnahmen:

- Es dürfen maximal 80 Gäste zeitgleich in der Anlage sein.

- Pro Bahn maximal 12 Schwimmer.

- Geschwommen wird im Kreis.

- Bahn 1 & Bahn 8 dienen zum Ein- und Ausstieg in Becken.

- Bahn 2 & 3 = langsame Schwimmer.

- Bahn 4 & 5 = schnelle Schwimmer.

- Bahn 6 & 7 = sportliche Schwimmer.

- Maximal 4 Gäste pro Sammelumkleide.

- Maximal 4 Gäste pro Duschraum.

- Selbstauskunft aller Gäste beim Eintritt.

- Desinfektion beim Eintritt.

Weitere Meldungen

ivw-logo