Brand in Herringen

Bei einem Brand in Herringen am Samstagabend wurde der Wohnungsinhaber tot in der Wohnung aufgefunden.

© Feuerwehr Hamm

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in die Rosenstraße in Herringen gerufen. Der Nachbar eines 66-Jährigen habe den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Sie sind mit Einheiten aus Herringen, Sandbochum und Wiescherhöfen angerückt. Insgesamt waren 52 Einsatzkräfte an den Löscharbeiten beteiligt.

Als die Feuerwehr vor Ort eingetroffen ist, gab es schon eine starke Rauchentwicklung. Außerdem gab es schon früh die Information, dass sich noch jemand im Gebäude befinde, so ein Sprecher der Feuerwehr. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte haben mit Wärmebildkameras nach weiteren Glutnestern gesucht. Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet.

Bewohner wurde tot aufgefunden

Die Polizei hat die Brandursache für das Feuer in der Rosenstraße in Herringen am Samstag ermittelt. Demnach war der fahrlässige Umgang mit glimmenden Teilen der Auslöser für den Brand, also vermutlich eine brennende Zigarette. Der 66 jährige Wohnungsinhaber war bei dem Feuer ums Leben gekommen, die Einsatzkräfte fanden ihn mit schweren Brandverletzungen tot auf. Die Polizei schließt ein Fremdverschulden als Brandursache aus.

Weitere Meldungen

ivw-logo