Der Hammer Karneval 2020

Der Rosenmontagsumzug ist durch und die Hammer Jecken hatten Spaß!

© Radio Lippewelle Hamm

"Alle unter einer Kappe" war das Motto des diesjährigen Rosenmontagsumzugs. Fast 70 Gruppen waren dabei und haben mit viel Kamelle für gute Stimmung gesorgt. Auch fünf Wagen aus Bockum-Hövel sind mitgefahren, weil ihr Umzug am Sonntag abgesagt werden musste.

Pünktlich um 14:11 Uhr setzte sich der Umzug in Bewegung, vom Märkischen Gymnasium über die Wilhelmstraße, den schwarzen Weg, die neue Bahnhofstraße und das Westentor bis zur Pauluskirche. Dort trafen die ersten Wagen gegen 16:15 Uhr ein.

Abends können Hamms Jecken unter anderem im Festzelt an der Pauluskirche weiterfeiern.

© Stadt Hamm
© Stadt Hamm

Vom Märkischen Gymnasium bis in die Innenstadt ist am Rosenmontag der größte Umzug aller Zeiten in Hamm gelaufen.

Fast 70 Wagen waren dabei.


Rosenmontagszug 2020

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Das geht an Rosenmontag in Hamm:

Rosenmontagsparty im Festzelt auf dem Marktplatz

  • Karnevalsparty mit DJ M. & Mr. Light
  • 24. Februar im direkten Anschluss an den Hammer Rosenmontagsumzug
  • Marktplatz 59065 Hamm
  • Eintritt: 5€


Rosenmontagsparty im Pirates

  • Party mit Karnevals und Party-Musik über Charts im Zelt bis hin zu Rock und Heavy Metal im Pirates
  • 24. Februar ab 17:00 Uhr - 05:00 Uhr
  • Südstraße 10, 59065 Hamm
  • Eintritt frei


Rosenmontagsparty im Podium

  • Party mit DJ Marvin Klein (Mix aus Charts, Black, Classics & Karnevalshits)
  • Special: Special Deko
  • 24. Februar 19:00 Uhr - 05:00 Uhr
  • Südstraße 19, 59065 Hamm
  • Eintritt 5€ und Einlass ab 18 Jahren


Rosenmontagsparty in Sarafinas Bar

  • Party mit DJ Spektakel
  • Special: Jeder, der im Kostüm kommt, bekommt einen gratis Shot
  • 24. Februar 17:00 Uhr - 02:00 Uhr
  • Werler Straße 95, 59063 Hamm
  • Eintritt frei

Karnevalsumzug in Bockum-Hövel fällt aus

Am Karnevalssontag sollte in Bockum-Hövel der Umzug gegen 14:11 Uhr starten. Wegen der Sturmwarnung musste der allerdings ausfallen, das sagte uns der Vereinsvorsitzende der Roten Funken Klaus Holtschmidt. Gegen Mittag gab es eine Besprechung mit der Hammer Polizei, die geraten hat, den Umzug aus Sicherheitsgründen abzusagen. Gegen Mittag, wenn der Umzug unterwegs wäre, würden Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von rund 85 Stundenkilometern auf Hamm treffen. Die rund 25 Vereine standen bereits in der Wagenbauhalle mit ihren Traktoren bereit, als die Entscheidung getroffen wurde. Einen Nachholtermin gibt es nicht. Dafür nehmen aber fünf Wagen aus Bockum-Hövel heute an dem Rosenmontagszug in der Innenstadt teil.

© Stadt Hamm
© Stadt Hamm

Der Rathaussturm 2020

Weitere Meldungen

ivw-logo