Der Konfettilauf 2020

Über 900 Teilnehmer waren dabei.

© Lippewelle-Hörerin Kathrin

Alleine laufen: davon haben die Hammer offenbar genug. Am Wochenende konnten die Läuferinnen und Läufer in Hamm endlich wieder gemeinsam auf die Strecke gehen, wenn auch nicht alle zur gleichen Zeit. Beim Konfettilauf waren über 900 Teilnehmer dabei. Gerechnet hatten die Organisatorinnen mit 200.

Auch viele Lauftreffs oder Sportvereine gingen an den Start. Die meisten Teilnehmer stellte die Kita Uphof. Sie nahm mit Erziehern, Kindern und Eltern teil. Sogar aus anderen Regionen Deutschlands haben sich Läufer angemeldet.

Eine festgelegte Strecke gab es nicht, da jeder Läufer selbst bestimmen konnte, wann und wie lange er läuft. Außerdem konnte beim Laufen Konfetti aus Blumen-Blüten verstreut werden, das den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wurde. Als besonderes Dankeschön haben die Organisatorinnen mit Hilfe einiger Hammer Unternehmen Banner mit Anfeuerungsrufen im Stadtgebiet verteilt.

Die Startgebühr von fünf Euro kommt nun dem Hammer Verein "Pro Mamma" zugute, der sich um Frauen mit der Diagnose Brustkrebs kümmert. Die genaue Spendensumme steht in den nächsten Tagen fest. Der Lauf wurde quasi als eine Art Ersatz für den ursprünglich geplanten Maxilauf ehrenamtlich organisiert.

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo