Die Hammer haben Sehnsucht nach Kino

Das Cinemaxx ist mit den aktuellen Besucherzahlen in der Coronazeit sehr zufrieden.

Die Hammer haben Sehnsucht nach Kino. Das sagt Cinemaxx-Geschäftsführer Frank Thomsen im Lippewelle-Gespräch. So ist das Unternehmen mit den Besucherzahlen in Hamm auch jetzt in Corona-Zeiten sehr zufrieden. Und das, obwohl nicht jede Woche ein neuer Blockbuster in die Kinos kommt.

Zurzeit sind es vor allem Filme, die Anfang des Jahres rausgekommen sind und wegen Corona nicht richtig anlaufen konnten. Beispiele sind die Buchverfilmung "Die Känguru Chroniken" oder die Romantische Komödie "Nightlife". Allerdings zeigt das Cinemaxx derzeit auch Klassiker-Filmreihen wie Harry Potter, Star Wars oder Fifty Shades of Grey. Gerade die erotischen Fifty-Shades-Filme seien hier nämlich sehr beliebt, so Thomsen.

In den kommenden Monaten sollen aber auch Blockbuster erscheinen, die schon fürs Frühjahr geplant waren: Etwa die Realverfilmung vom Disney-Klassiker Mulan oder der neue James Bond, der im November ins Hammer Kino kommen soll.

Hohes Sicherheitsbedürfnis

Die Besucherzahlen seien zurzeit zwar geringer als im Vorjahr, aber immer noch über den Erwartungen des Unternehmens. "Die Gäste haben zurzeit ein hohes Sicherheitsbedürfnis", sagte Cinemaxx-Geschäftsführer Frank Thomsen im Lippewellegespräch. Darauf habe sich das Hammer Cinemaxx eingestellt, unter anderem mit viel Abstand zwischen den Sesseln und hohen Hygienestandards.


© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo