Diskussion über Nahverkehr

Im Dezember wird im Rat ein neuer Nahverkehrsplan auf den Weg gebracht.

© Radio Lippewelle Hamm

Die Diskussion um einen besseren Nahverkehr in Hamm geht weiter. Die Stadt hat zu einigen Vorschlägen der Hammer auf der Lippewelle-Facebookseite Stellung genommen. Im Kern wünschen sich die Hammer zwei Dinge. Benachbarte Stadtteile sollen besser miteinander verbunden werden und es soll mehr Busverkehr quer durch Hamm geben, beispielsweise von Heessen nach Herringen.

Nach der Befragung von über 500 Hammern zum neuen Nahverkehrsplan wird dieser immer konkreter. So sollen deutlich mehr Busse die Stadt einmal durchqueren und nicht mehr am Bahnhof enden. Die so genannten Durchmesser-Linien verbinden Stadtteile, die sich genau gegenüber liegen. Auch auf der Lippewelle-Facebookseite haben sich viele Hammer gewünscht, dass sie direkter und schneller in andere Teile von Hamm kommen. Das habe man verstanden und versuche jetzt, es umzusetzen, sagt Verkehrsplaner Carsten Gniot. Man werde beispielsweise von Bockum-Hövel nach Rhynern oder von Heessen nach Westtünen kommen können, so Gniot. Im Dezember ist der neue Nahverkehrsplan im Rat der Stadt.

Weitere Meldungen

ivw-logo