Enttäuschendes Unentschieden

Nach zwei Siegen zum Saisonstart gab es Samstagabend den ersten Punktverlust bei der HSG Konstanz.

Mit einem 23:23-Unentschieden kamen die Handballer vom ASV Hamm-Westfalen aus Baden-Württemberg zurück. Ein bitteres Unentschieden, weil die Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler in der zweiten Hälfte des Spiels zwischenzeitlich mit fünf Toren Vorsprung führte. Für die ASV-Spieler war das Unentschieden deshalb auch eine gefühlte Niederlage.

Zwar musste die Reise nach Kontanz mit einem dezimierten Kader angetreten werden, da verletzungsbedingt unter anderem Linksaußen Vyron Papadopoulos, Rückraumspieler Oliver Milde und Spielmacher Sören Südmeier ausgefallen waren. Aber letztlich war es die fehlende Cleverness, den Vorsprung zum Schluß der Partie über die Bühne zu bringen und beide Punkte vom Aufsteiger HSG Konstanz mitznehmen.

Nächsten Sonntag geht es für den ASV Hamm-Westfalen dann in den Norden. Anwurf beim aktuellen Tabellenführer HSV Hamburg ist am 15. September um 17 Uhr.

Weitere Meldungen