Erfolgreiche Unterschriftenaktion bei Kaufhof

Am Samstag sind innerhalb von drei Stunden über 3.000 Unterschriften zusammengekommen.


© Radio Lippewelle Hamm

Die Hammer stehen hinter ihrem Kaufhof: Bei einer Unterschriftenaktion des Betriebsrates, der Gewerkschaft Verdi und der SPD sind laut dem Westfälischen Anzeiger am Wochenende über 3.000 Namen zusammengekommen. Und das in nur drei Stunden. Die Aktion solle den Zusammenhalt von Mitarbeitern und Einwohnern demonstrieren, so Reiner Kajewski von Verdi im Lippewellegespräch.

Sie laufe landesweit in allen Städten, wo eine oder mehrere Filialen der Warenhauskette schließen sollen. Hoffnung für Hamm mache abseits der langen Unterschriftenliste auch, dass bei Häusern in Leverkusen und Dortmund bereits zurückgerudert worden sei: Sie müssen nun doch nicht schließen.

Erst vor Kurzem hatte die Große Koalition in Hamm sich darauf geeinigt, gemeinsam für den örtlichen Kaufhof kämpfen zu wollen. Heute setzen sich alle Beteiligten zusammen, um sämtliche Rettungschancen auszuloten.

Weitere Meldungen

ivw-logo