Erkul ruft zum Dialog auf

Für die schlimme Situation in Nordsyrien könne hier in Hamm niemand etwas, sagt der Vorsitzende des Integrationsrats.

© Reiner Mroß/WA

Angesichts der Lage in Nordsyrien ruft Ismail Erkul, der Vorsitzende des Integrationsrats in Hamm, zum Dialog auf. Die Probleme in Hamm sollten alle gemeinsam lösen. Er sehe hier aber auch keine Feindschaft zwischen Gruppen wie Türken und Kurden, sagte Erkul im LW-Gespräch. Wichtig für die Region sei es, dass mit allen Seiten gesprochen wird. In Köln ist morgen eine große Demo gegen den Krieg in Nordsyrien angekündigt, die Veranstalter rechnen mit 15tausend Teilnehmern.

Weitere Meldungen

ivw-logo