Fahranfänger werden immer älter

In Hamm machen junge Menschen immer später den Führerschein.


Schulabschluss und Führerschein, das gehört nicht mehr unbedingt zusammen. Dafür kommen die Fahrschüler dann später, sagte uns Fahrlehrer Frank Becker. Zum Beispiel, wenn sie mit dem Studium fertig sind und den ersten Job antreten oder die Kinder da sind. Insgesamt gibt es in Hamm deswegen nicht weniger Anträge auf Führerscheine. In diesem Jahr waren es ingesamt knapp 2.500 Anträge und damit schon fast so viel wie in den Vorjahren.

Das sogenannte "Begleitete Fahren" haben in diesem Jahr knapp 700 Jugendliche gewählt. In den drei Vorjahren waren es jeweils über 900. Das lasse einen leichten Rückgang erwarten, eine allgemeine Tendenz sei das aber noch nicht. Das teilt die Stadt auf unsere Anfrage mit. 

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo