Feuerwehr löscht Kellerbrand in der Friesenstraße

Treppenraum war schon stark verraucht.

Die Feuerwehr hat gestern einen Kellerbrand an der Friesenstraße im Hammer Westen gelöscht. Sie wurde gegen 11 Uhr alarmiert.

Als sie eintraf, traten aus allen Kelleröffnungen dunkle Rauchschwaden aus. Der Treppenraum war schon stark verraucht, weil eine Brandschutztür im Keller offen stand. Die Feuerwehr schloss die Tür unter Atemschutz und setzte das Treppenhaus unter Überdruck, damit der Fluchtweg wieder frei war. Gleichzeitig wurde ein Trupp unter Amteschutz in den Keller geschickt, der das Feuer schnell unter Kontrolle bringen konnte. Ein 44jähriger Bewohenr erlitt bei Löschversuchen eine Rauchvergiftung. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt.

Weitere Meldungen

ivw-logo