Folgen eines kurzen Sturmes

Einige Bäume wurden entwurzelt und kippten unter anderem auf Straßen und sogar auf Autos.

© Thomas Scharschmidt

Ein kurzer aber heftiger Sturm am Freitagmittag hat für heißgelaufene Telefone bei der Hammer Polizei und Feuerwehr gesorgt. Wie die Feuerwehr auf Lippewellenachfrage mitteilte waren rund 25 Kollegen im Einsatz. An der Albertstraße in der Hammer Innenstadt war beispielsweise ein Baum auf ein Auto gestürzt. Verletzt wurde niemand.

Auch auf der Münsterstraße in Höhe des Reals hat die Kombination von Baum und starkem Wind kein glückliches Ende genommen. Ein Baum hatte so eine Schieflage bekommen, dass er drohte auf die Fahrbahn zu fallen. Auf der Illinger Straße zwischen Süddinker und Illingen ist das auch passiert, der Baum war samt Wurzelballen umgestürzt. Die Straße musste in beide Richtungen gesperrt werden. Mittlerweile sind alle Störungen aber wieder behoben, so die Polizei.

© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo