Hammer Bündnis will Fairness im Wahlkampf

In Hamm ist der Kommunalwahlkampf gestartet, in zweieinhalb Monaten wird gewählt. Ein Bündnis setzt sich jetzt für Fairness, Respekt und Toleranz in dieser Zeit ein.

© Radio Lippewelle Hamm

Ich verpflichte mich zu einer demokratischen Streitkultur, einer verantwortungsbewussten Auswahl der Wahlkampfthemen und einer Sprache ohne Herabwürdigung. Nur einige der sechs Punkte in der Selbsterklärung, die jetzt allen neun OB-Kandidaten zugeschickt wird. Organisator Tilmann Walther-Sollich hofft auf viele Teilnehmer: "Wir machen eine Zwickmühle auf und sagen: Jetzt zeigt mal Flagge, wie ihr es mit unserer freiheitlich demokratischen Ordnung haltet. Meint ihr das ernst? Dann könnt ihr das auch unterschreiben."

© Radio Lippewelle Hamm
ivw-logo