Hammer Umweltpreis geht an Landschaftswächter

Ehrenamtler freuen sich über 2.500 € Preisgeld.

© Thorsten Hübner / Stadt Hamm

Der Umweltpreis der Stadt Hamm geht in diesem Jahr an die 12 Landschaftswächter. Sie sind in allen Stadtbezirken quasi die Verbindungsleute zwischen dem Umweltamt und den Bürgern. Sie melden der Stadt zum Beispiel Vermüllung, illegales Parken, Jagen oder andere Eingriffe in die Natur.

Der Umweltpreis der Stadt ist mit 2.500 Euro Preisgeld verbunden. Jeder der Naturschutzbeauftragten bekommt damit 200 Euro. Generell ist ihre Arbeit ehrenamtlich.

Weitere Meldungen

ivw-logo