Hammerin erlebt Auswirkungen durch Coronavirus

Louisa Bierwolf will jetzt schnellstmöglich aus China zurück nach Hamm.

Einige Austausschüler aus Hamm warten aktuell in China auf ihren Rücktransport. Ihre Reise wird abgebrochen, nachdem sich das Coronavirus so stark ausgebreitet hat. Unter ihnen die Hammerin Louisa Bierwolf. Louisa berichtet im Gespräch von einem Sinneswandel. Während man das Virus zuerst kleingeredet hat, ist inzwischen klar: Die Gruppe muss schnellstmöglich zurück, ein weiterer Aufenthalt ist zu gefährlich. Wie ernst die Menschen vor Ort das Thema inzwischen nehmen, zeigen ihre Eindrücke aus der Stadt Dalian, 1500 Kilometer von Wuhan, dem Ursprungsort des Virus, entfernt. In der kommenden Woche soll es zurückgehen. Aktuell zeigt keiner der Hammer die Symptome des Virus.

© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo