Hot Dogs im Bordell

Das Bordell "Hammer Triebwerk" bietet jetzt coronabedingt Hot Dogs und nette Gespräche an.

© Radio Lippewelle Hamm

Bordelle müssen weiter geschlossen bleiben. Das sagt das Land NRW, weil hier die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus zu groß ist. Das bedeutet gleichzeitig: Absolutes Berufsverbot für Bordellbetreiber und selbstständige Prostituierte. Olaf Frassa ist Betreiber vom Bordell "Hammer Triebwerk" an der Hafenstraße und hat sich deshalb eine Übergangslösung einfallen lassen. Statt Zweisamkeit gibt es jetzt mit viel Abstand nette Gespräche und Hot Dogs in seinem Bordell. Das Hammer Triebwerk hat täglich von 21 Uhr bis 3 Uhr morgens geöffnet.

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo