Hunsteger-Petermann gesteht Fehler ein

Der Oberbürgermeister zeigte sich im Rat reumütig, angesichts seiner Türkeireise und eines Treffens mit einem AKP-Bezirksbürgermeister.

© Thorsten Hübner

Die jüngste Türkeireise von Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann war am Abend nochmal Thema im Rat der Stadt.

Hunsteger hatte sich in Istanbul mit einem Bezirksbürgermeister gezeigt, der gerade im Wahlkampf für die AKP ist. Hunsteger zeigte sich in einer persönlichen Erklärung zerknirscht und reumütig. "Ich habe einen Fehler gemacht, der mir leid tut", sagte er wörtlich.

"Ich hätte das wissen müssen", fügte er an und das dürfe nicht dazu führen, das andere Kontakte darunter leiden. Der SPD-Fraktionschef Justus Moor sagte, dass Hunstegers Auftritt in der Türkei die Koalition belaste und Vertrauen zu Bruch gegangen sei.Reinhard Merschhaus von den Grünen nannte die Erklärung "aller Ehren wert", Hunsteger sei ein Stück weit davon entfernt, sich mit der AKP gemein zu machen - das hatte Marion Josten von der Linke angeprangert.

Der Antrag von Grünen und Linken, Hunsteger offiziell zu rügen, wurde fallen gelassen - ebenso wie eine gemeinsame Erklärung von SPD und CDU.

Weitere Meldungen

ivw-logo