Keine Großveranstaltungen bis Ende Oktober

Auch der Hammer Stunikenmarkt ist von dem Erlass betroffen.

© Radio Lippewelle Hamm

Großveranstaltungen wie Volks- und Straßenfeste oder Kirmesveranstaltungen bleiben wegen der Corona-Pandemie möglicherweise bis mindestens Ende Oktober verboten. Das geht aus einer mit anderen Ländern abgestimmten Beschlussvorlage Bayerns für die Ministerpräsidentenkonferenz an diesem Mittwoch hervor.

Zuerst berichteten RTL und ntv sowie der «Spiegel» über die mögliche Fortsetzung des Verbots. Bei uns in Hamm wäre von diesem Verbot unter anderem auch der Stunikenmarkt betroffen, worüber wir mit Uwe Röhrig vom Schaustellerverein in Hamm gesprochen haben. Besonders betroffen sind aber auch alle Veranstaltungstechniker in Hamm. Christian Brüne von Trustmusic und Achim Matzka vom gleichnamigen Veranstaltungsservice haben sich ebenfalls zur aktuellen Situation geäußert.

Die Beiträge findet Ihr hier unten zum Nachhören.

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo