Kontaktverbote in Hamm

Im Kampf gegen das Corona-Virus werden unsere sozialen Kontakte jetzt auch per Beschluss eingeschränkt.


© hatice97erol / Pixabay

Auch bei uns in Hamm steigt die Zahl der Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Aktuell sind es bei uns 85 Menschen. 4 von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden. Das Land NRW hat wegen der aktuellen Lage nochmal durchgegriffen und ein Kontaktverbot erlassen. Mehr als 2 Personen dürfen demnach nicht mehr gemeinsam unterwegs sein, es sei denn, es handelt sich um eine Familie. Außerdem bleiben ab sofort auch Restaurants, Friseuere, Tattoostudios oder auch Nagelstudios geschlossen. Der Hammer Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann begrüßt diese neuen Maßnahmen. Unseren Bericht zum Thema mit den Statements des Oberbürgermeisters könnt ihr hier nachhören.

© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo