Kühleres Wetter in der neuen Woche erwartet

Sonne in Nordrhein-Westfalen
© Thomas Banneyer/dpa

Vorhersage

Offenbach (dpa) - In der kommenden Woche erwarten Meteorologen kühleres Wetter in Deutschland. Der Wochenstart bringt in der gesamten Nordwesthälfte eine Abkühlung, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte. Bei zeitweiligem schauerartigem Regen erreichen die Temperaturen dort maximal 15 bis 18 Grad. «Immerhin zeigt sich im Süden und Südosten im Tagesverlauf noch zeitweise die Sonne», sagte DWD-Meteorologe Nico Bauer. Dort können die Temperaturen knapp über 20 Grad ansteigen, hieß es.

«Am Dienstag stellt sich dann endgültig landesweit kühles, herbstlich anmutendes Schauerwetter ein», sagte Bauer. Neben sonnigen Abschnitten sind immer wieder auch stärkere Regenfälle zu erwarten. Im Norden gibt es lokale Gewitter und einen böigen Westwind. An den Küsten kann es zeitweise stürmisch werden. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 13 und 19 Grad.

Am Mittwoch soll es im Süden und Südosten bedeckt und regnerisch werden. Auch im Norden sind einzelne Schauer zu erwarten. In der Mitte Deutschlands wird es dagegen teils heiter und trocken. Maximal steigen die Temperaturen auf 15 bis 20 Grad an. Das wechselhafte und für die Jahreszeit zu kühle Wetter soll den Meteorologen zufolge bis einschließlich Donnerstag bestehen bleiben.

© dpa-infocom, dpa:240609-99-328563/3

Weitere Meldungen