Neue Ideen gegen Hausarztmangel in Uentrop

In Uentrop geht die einzige Hausärztin im kommenden Jahr in den Ruhestand, ein Nachfolger ist derzeit nicht

in Sicht. Jetzt werden neue Ideen diskutiert, um den Ärztemangel zu bekämpfen.

© Tim Reckmann/FotoDB.de

Die SPD hat ein Ärztehaus ins Gespräch gebracht. Die Linke unterstützt das. In mehreren ländlichen Gemeinden in Deutschland gibt es inzwischen kommunale Ärztehäuser oder Genossenschaften. Dort sind die Ärzte angestellt.


Für die Uentroper CDU ist das aber kurzfristig keine Lösung. Denn es gebe weder Interessenten noch Räume dafür. Aktuell sei es wichtiger, mit den Ärzten aus der Umgebung nach Übergangslösungen zu suchen. Das könnte Ärztetaxis oder Mitfahrangebote sein, aber auch eine Teilzeitpraxis. Wichtig sei auch ein besserer Bustakt fur Uentrop im neuen Nahverkehrsplan, meint die CDU- das käme allerdings auch erst im übernächsten Jahr.

Weitere Meldungen

ivw-logo