Reisen in Coronazeiten

Wir haben mit einem Hammer gesprochen, der beruflich zwischen Stockholm und Köln pendelt.

Magnus Hüttenberend sorgt für unseren Urlaub. Der gebürtige Hammer ist beim Reisekonzern TUI für die nordischen Länder zuständig. Er pendelt zwischen Stockholm und Köln, weil dort seine Familie lebt. Und diese ständigen Reisen jetzt in der Corona-Zeit ist schon etwas anderes, wie er uns berichtet hat.

Es fühlt sich für ihn an, wie das Reisen zwischen zwei Welten. Denn der Umgang mit dem Coronavirus ist in Schweden und Deutschland unterschiedlich. Schweden wurde anfangs für seinen lockeren Kurs auch in Deutschland gelobt. Mittlerweile sind die Infektionszahlen dort aber relativ hoch. Trotzdem gibt es in öffentlichen Verkehrsmitteln keine Maskenpflicht. Doch einen Mund-Nasen-Schutz nutzt Magnus trotzdem.

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo