Solikarte zur Unterstützung der Hammer Eishalle

"Die Corona-Krise ist eine unmittelbare Gefahr für den Fortbestand des Eishallen-Standorts Hamm"

© Christoph Kemper

Die Hammer Eisbären und die Hammer Eis eG wollen mit einer Solikarte zum Erhalt der Eishalle beitragen. Die ist wegen der Beschränkungen seit über einem Monat ungenutzt. Inzwischen sei das auch im betriebswirtschaftlichen Sinne eine echte Bewährungsprobe, heißt es in einer Mitteilung. Die neue Solikarte kostet 20 Euro und ist ab sofort bei Sport Deppenkemper und im Brauhaus Henin erhältlich.

Die Corona-Krise sei eine unmittelbare Gefahr für den Fortbestand des Eishallen-Standorts Hamm, sagt Werner Nimmert, der Aufsichtsratsvorsitzende der Hammer Eis EG. Man appelliere an jeden Freund des Eissports, sich in dieser Zeit für den weiteren Erhalt der Eishalle zu engagieren.

Weitere Meldungen

ivw-logo