Über 1000 Lehrstellen suchen Bewerber

Weil in Hamm wegen Corona keine Azubi-Speed-Datings stattfinden und es auch keine Infoveranstaltungen in Schulen und keine Karrieremessen gibt, sind noch sehr viele Plätze frei.

© Radio Lippewelle Hamm

Über 1.000 freie Stellen in der Lehrstellenbörse seien schon ernüchternd, meint die Handwerkskammer Dortmund. Nach dem Lockdown waren die Bewerber und die Betriebe gleichermaßen verunsichert, sagt die Kammer. Um den erschwerten Bedingungen auf dem Ausbildungsmarkt zu trotzen, wurden jetzt Beratungskonzepte und digitale Veranstaltungen ausgeweitet. Das Videochat-Angebot werde als Alternative zum persönlichen Gespräch von Unternehmern und Bewerbern immer stärker genutzt, berichtet HWK-Lehrstellenvermittlerin Jasmin Strassburger.

Man brauche ja nur ein Smartphone und sei räumlich nicht gebunden. Eine Umfrage bei Unternehmen habe gezeigt, dass der Bedarf da sei, z.B. bei Kommunikationselektronikern. Viele Betriebe freuten sich auch über Initiativbewerbungen.

Weitere Meldungen

ivw-logo