Volksbank startet Crowdfunding-Modell

Rund 100.000 Euro hat die Hammer Volksbank im vergangenen Jahr in gemeinnützige Vereine oder Projekte gesteckt. Jetzt möchte sie regionale Großprojekte mit einem Crowdfunding-Modell möglich machen. Das hat Niederlassungsleiter Burkhard Reher bestätigt.

© Radio Lippewelle Hamm

Vereine mit einer Projektidee im Kostenrahmen von 2.500 bis 50.000 Euro können sich ab sofort an die Volksbank Hamm wenden. Die stellt dann eine sogenannte Crowdfunding-Plattform, also einen virtuellen Geldtopf, zur Verfügung, in den alle privaten Spenden fließen. Werbung für ihre Idee machen müssen die Vereine selbst, die Volksbank gibt allerdings pro eingegangener Spende nochmal fünf Euro dazu. Ist der Zielbetrag innerhalb eines vorher festgelegten Zeitraums erreicht, wird das Geld ausgeschüttet. Ansonsten bekommen alle ihr Geld zurück.

Weitere Meldungen

ivw-logo