Digitales lernen

Förderantrag für Geräte und Ausstattung soll gestellt werden.

Eine Schülerin probiert ein Projekt auf dem Tablet aus.
© Radio Lippewelle Hamm

Am Computer von zu Hause aus lernen: Das soll für Hammer Schüler noch leichter werden. Die Stadt wolle dafür jetzt für die jeweiligen Schulen ausarbeiten, wie digitaler Unterricht laufen könne, hieß es im Schulausschuss.

Drei Hammer Schulen sind in Quarantäne, für einige hat der Unterricht noch gar nicht wieder begonnen. Für viele Schüler steht zuhause lernen seit Monaten auf der Tagesordnung. Mehr als die Hälfte der Hammer Schulen hat dafür Online-Lernplattformen genutzt.

Das sei jedoch kaum ausreichend, denn nicht jedes Kind habe Zugang zu Geräten, um so zu lernen, so Schuldezernentin Britta Obszerninks. Wenn dafür Geld vom Bund da ist, werde die Stadt einen Förderantrag für Geräte und Ausstattung stellen. So sollen Schüler ohne Tablet oder Smartphone auch digital am Unterricht mitmachen können.

Weitere Meldungen

ivw-logo