Hamm als Hunde-Hochburg

Mehr Hunde bedeutet auch mehr Steuern.

© Jenny Schlifke

Hamm ist eine Hunde-Hochburg. Derzeit sind hier über 11.800 Hunde gemeldet. Damit hat sich die Zahl innerhalb der letzten drei Jahre nochmal um fast 500 erhöht. Die Stadt hat zuletzt über eine Million Euro an Hundesteuer eingenommen. Wer einen Hund aus dem Tierasyl aufnimmt, braucht übrigens im ersten Jahr jetzt keine Steuer mehr zu zahlen. Durchschnittlich werden jährlich etwa 25 von 150 Hunden aus dem städtischen Tierasyl vermittelt.

Weitere Meldungen

ivw-logo