Nach Sturmtief Sabine folgt das "Twittergewitter"

Die Hammer Feuerwehr Hamm beteiligt sich heute am bundesweiter social-media-Aktion. Anlass ist der europaweite Notruftag.

© (c) Feuerwehr Hamm

45 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland lassen die Bevölkerung zum zweiten Mal live über den Twitter an ihrem Alltag teilhaben. In Hamm ist das nun auch möglich - unter dem Hashtag #Hamm112. "Wir werden Einblicke in den Alltag unserer Feuerwehr liefern", sagt Wolfgang Rumpf von der Leitstelle. Die Hammer Feuerwehr mache diesmal auch mit, und zwar auch, um den neuen Kommunikationskanal für Notfälle auszubauen oder über die korrekte Nutzung des Notrufs zu informieren. Die Beiträge der Feuerwehr Hamm sind unter www.twitter.com/feuerwehrhamm auch ohne Anmeldung sichtbar.

© Radio Lippewelle Hamm
© Radio Lippewelle Hamm

Weitere Meldungen

ivw-logo